StartseiteKontaktSitemapDatenschutzImpressumStellenangebote

Aktuelles

04.01.2018: 2017: 1.600 Geburten im St. Joseph-Stift

Auch im zurückliegenden Jahr 2017 bleibt die Geburtenzahl auf dem gleichbleibend hohem Niveau des Vorjahres. 1.600 Neugeborene erblickten bei exakt 1.600 Geburten das Licht der Welt im St. Joseph-Stift.

Die Jungen hatten dabei die Nase zahlenmäßig mit 820 deutlich vor den Mädchen mit 780. Noch im letzten Jahr hielt sich das Geschlechterverhältnis mit 805 zu 808 fast genau die Waage. 174 Babys wurden im Juli geboren. Damit war dieser Monat der geburtenreichste des Jahres.

Weniger Bewegung gab es bei den beliebtesten Vornamen: Karl, Emil und Anton waren bereits im letzten Jahr unter den TOP 3 bei den Jungen. So auch in diesem Jahr. Hinzugekommen ist Jakob auf Platz 2 und Ben als beliebtester Vorname in Deutschland rangiert im St. Joseph-Stift lediglich auf dem dritten Platz. 14 Mal wurde Frieda bei den Mädchen als Vorname vergeben und arbeitet sich damit im Ranking von Platz 8 auf den dritten Platz vor. Emilia und Hanna wurden am häufigsten und zweithäufigsten vergeben.

Auch zum Jahresauftakt 2018 konnten gleich zwei „Neujahrsbabys“ – ein Junge und ein Mädchen - begrüßt werden. Aber nicht nur zahlenmäßig erfreut sich die Babyfreundliche Geburtsklinik St. Joseph-Stift stetiger Beliebtheit. Erst im September vergangenen Jahres bestätigte eine bundesweite Befragung von AOK, Barmer und ‚Weisse Liste‘ die Zufriedenheit von Müttern mit ihrer Betreuung. Demzufolge würden 94 % das St. Joseph-Stift weiterempfehlen.

Wer sich über das geburtshilfliche Angebot der Klinik informieren möchte, ist bei den regelmäßig stattfindenden Infoabende genau richtig. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 19 Uhr bis 20.30 Uhr können sich werdende Eltern von Hebammen und Ärtzen alles rund um die Geburt im St. Joseph-Stift erläutern lassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Häufig gesuchte Begriffe:

Aktuelles