StartseiteKontaktSitemapDatenschutzImpressumStellenangebote

Aktuelles

01.03.2013: Spenden kommen Palliativpatienten zugute

Die Erlöse aus der im Juli 2012 zum zweiten Mal erfolgreich in Dresden ausgetragenen Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ hat die Stiftung Leben mit Krebs am 1. März drei Dresdner Institutionen übergeben, die sich für eine umfassende Versorgung von Krebspatienten engagieren. Neben der Palliativstation im Krankenhaus St. Joseph-Stift, waren dies der Sonnenstrahl e.V. Dresden sowie das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus.

„Wir freuen uns über den Erhalt der Spendenerlöse aus der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“, so Dr. med. Barbara Schubert, leitende Oberärztin der Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus St. Joseph-Stift Dresden. „Die Spende kommt in unserem Haus der direkten Versorgung unheilbar Krebskranker zugute. Für etwa 30% der betreuten Patienten spielen Niedergeschlagenheit und Depression als die Erkrankungserscheinungen verstärkende Probleme eine Rolle. Besonders im Winterhalbjahr treten Depressionen deutlich zutage. Lichttherapie kann die Behandlung von Depressionen unterstützen. Die Spende soll zur Einrichtung eines Lichttherapieplatzes verwendet werden.“

Im St. Joseph-Stift ist man auf die fächerübergreifende Behandlung von Krebserkrankungen spezialisiert. Angefangen bei der Diagnostik, die operativen chirurgischen Maßnahmen, die Therapie mittels Chemotherapie bis hin zur Nachsorge oder palliativmedizinischen Betreuung erhalten Tumorpatienten eine umfassende medizinische Versorgung. Das Ärzteteam hat sich neben der Therapie von Tumoren der Brustdrüse und der weiblichen Geschlechtsorgane auf die Behandlung von Primär- und Töchtergeschwülsten von Magen-, Darm- sowie Bauchspeicheldrüsenkrebs sowie Krebs der Gallenblase und Gallenwege spezialisiert.

Häufig gesuchte Begriffe:

Aktuelles