StartseiteKontaktSitemapDatenschutzImpressumStellenangebote
- Klinik -

Klinik für Innere Medizin

- Klinik -

Chefarzt Klinik für Innere Medizin
Dr. med. Heinrich Seckinger

Sekretariat:
Maria Zimmermann
Tel:  (03 51) 44 40 - 22 75
Fax: (03 51) 44 40 - 24 23
E-Mail: imed[@]josephstift-dresden.de

Fachabteilung für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie

FACHABTEILUNG

Chefarzt Klinik für Innere Medizin
Dr. med. Heinrich Seckinger

Oberärzte:
Dipl. Med. Ellen Marburg
Dr. med. Michael Seipolt

Matthias Hölzel
Dr. med. Bernhard Wolf
Michael Nebe
Dr. med. Benedikt Stuhldreier

Sekretariat:
Maria Zimmermann
Tel:  (03 51) 44 40 - 22 75
Fax: (03 51) 44 40 - 24 23
E-Mail: imed[@]josephstift-dresden.de

Geplante stationäre Aufnahme:
täglich 07:30 - 15:00 Uhr
Tel:  (03 51) 44 40 - 2499

Notfall - Aufnahme:
durchgehend 00:00-24:00 Uhr
Tel:  (03 51) 44 40 - 23 29

Fachabteilung für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin

Chefärztin:
Dr. med. Barbara Schubert

Oberärzte:
Dr. med. Juliane Müller
Dr. med. Livi Gunkel


Sekretariat:
Dorothea Masson
Tel:  (03 51) 44 40 - 2413
Fax: (03 51) 44 40 - 602413
E-Mail: ogp[@]josephstift-dresden.de

Geplante stationäre Aufnahme Palliativstation:
durchgehend
Tel:  (03 51) 44 40 - 54 11

Geplante stationäre Aufnahme Geriatrie:
täglich 08:00 - 15:30 Uhr
Tel:  (03 51) 44 40 - 55 41

Die Klinik für Innere Medizin befasst sich mit der Behandlung aller akuten und chronischen Krankheitsbilder der inneren Organe. Dies umfasst beispielsweise Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Lunge und der Nieren ebenso wie die Behandlung von Infektions- und Stoffwechselkrankheiten. Auch Suchtkrankheiten und Tumordiagnostik gehören zu unserem Aufgabengebiet.

In unserer Klinik für Innere Medizin werden Patienten mit allen akuten und chronischen Krankheitsbildern der Inneren Medizin mit Palliativmedizin und Akutgeriatrie untersucht und behandelt.

Versorgungsschwerpunkte
Leistungsspektrum

Fachabteilung für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie
Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Erkrankungen der Verdauungsorgane (Gastroenterologie)
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Kardiologie)
  • Herzschrittmacher-Therapie
  • Infektionskrankheiten
  • Stoffwechselkrankheiten
  • Tumordiagnostik und Therapie solider Tumorerkrankungen
  • Erkrankungen von Lunge, Nieren, blutbildenden Organen, hormonbildenden Drüsen
  • Suchtkrankheiten (insbesondere Alkoholabhängigkeit)
  • psychosomatische Beschwerden (in Kooperation mit der Klinikpsychologin)

Fachabteilung für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin
Informationen zum Leistungsspektrum finden Sie auf folgenden Webseiten: Akutgeriatrie, Palliativstation, Brückenteam.

    Funktionsdiagnostik

    Aufgrund seiner Spezialisierung verfügt das St. Joseph-Stift über eine exzellent ausgestattete Abteilung für Funktionsdiagnostik. Modernste, computergestützte Technik ermöglicht eine sehr differenzierte Diagnostik unterschiedlichster Krankheitsbilder sowie eine gezielte Auswertung und Diagnosestellung.

    Endoskopie (stationär und ambulant)

    • Magenspiegelung (Gastroskopie), Einlegen von Ernährungssonden (PEG/PEJ) und Ablaufdrainagen
    • Darmspiegelung (Koloskopie)
    • Spiegelung der Gallenwege (ERCP)
    • Lungenspiegelung (Bronchoskopie)


    Sonographie (Ultraschall)

    • der Bauchorgane / der Schilddrüse
    • des Herzens (Echokardiographie)
    • Herzultraschall über eine Sonde in der Speiseröhre (TEE)
    • der Gefäße mit farbkodierter Darstellung (Farbdopplersonographie)
    • von Magen, Speiseröhre und Enddarm über eine endoskopisch geführte Sonde (Endosonographie)
    • ultraschallgestützte Organpunktion
    • Kontrastmittelsonographie (Ultraschall) von Leber- und Milzveränderungen

    Weitere

    • Ösophagusmanometrie (Druckmessung in der Speiseröhre)
    • pH-Metrie (Säuremessung in der Speiseröhre)
    • H2-Atemtest (Analyse von Verdauungsstörungen)
    • computergestützte Lungenfunktionsprüfung
    • Diagnostik von Schlafstörungen
    • Langzeit-EKG und Blutdruckmessung
    • Kipptischuntersuchungen
    • Fahrrad-Ergometrie
    • Chemotherapie (stationär oder in der onkologischen Tagesklinik)
    • Psycho-Onkologie (psychologische Betreuung von Krebspatienten)
    Informationen zur stationären und ambulanten Behandlung

    Die Ärzte und das Pflegepersonal sind bestrebt, neben modernster Diagnostik und Therapie eine ganzheitliche Krankenbehandlung anzubieten, in deren Mittelpunkt die Patienten stehen.

    Die Behandlung erfolgt in enger Kooperation mit den anderen Fachabteilungen des Krankenhauses, den umliegenden Kliniken und den niedergelassenen Ärzten.

    Wir bereiten die Patienten mit operationsbedürftigen Krankheiten auf den notwendigen Eingriff vor. Geplante Untersuchungen und Eingriffe können in Abstimmung mit den einweisenden Ärzten auch zunächst ambulant (vorstationär) erfolgen. Das Ergebnis entscheidet dann über eine eventuelle stationäre Aufnahme.

    Untersuchungen, die den Klinikaufenthalt ergänzen bzw. abschließen, können auch ambulant nachstationär (d.h. nach der Entlassung) erfolgen, so dass dadurch der stationäre Aufenthalt verkürzt werden kann.

    Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

    In regelmäßigen Abständen veranstalten wir Fortbildungsveranstaltungen, die sich speziell an niedergleassene Ärztinnen und Ärzte richten. Aktuelle Termine finden Sie hier.

    Lageplan
    Lageplan
    Häufig gesuchte Begriffe:

    Aktuelles