StartseiteKontaktSitemapDatenschutzImpressumStellenangebote

Aktuelles

19.08.2019: 1.000. Geburt des Jahres: Charlotte Mara ist da!

Charlotte Mara mit ihrer Mutter

Baby Charlotte Mara ist da. Am 16. August 2019 freute sich das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe über die 1.000. Entbindung in diesem Jahr.

In den Gesichtern der frischgebackenen Eltern sieht man großes Glück und ganz viel Freude. Am 16. August um 20.44 Uhr erblickte ihre Charlotte Mara das Licht der Welt und war damit die 1000. Geburt des Jahres 2019 im Krankenhaus St. Joseph-Stift. Ähnlich zeitig (17.08.) konnte bereits 2017 die 1000. Geburt im St. Joseph-Stift verzeichnet werden. Charlotte Mara brachte bei der Geburt 3.555 Gramm auf die Waage, war 52 Zentimeter groß und ist bereits das dritte Kind seiner Eltern. Mit den glücklichen Eltern freute sich das Team der Hebammen, Fachärzte und Schwestern über die 1.000. Geburt des Jahres. Dabei haben die Jungen bisher die Nase vorn. 523 Jungen und 479 Mädchen, aufgrund von zwei Zwillingsgeburten also insgesamt 1.002 Neugeborene, wurden durch das geburtshilfliche Team bis jetzt sicher auf ihrem Start ins Leben begleitet. Mit 146 Geburten war der Juni der geburtenreichste Monat der ersten Jahreshälfte.

Auf Charlotte Mara freuen sich in Riesa der große Bruder und die große Schwester. Die Riesaer Eltern haben sich bewusst für das St. Joseph-Stift entschieden, auch wenn dies etwas mehr Fahrtzeit bedeutete. Mutter Stefanie berichtet: „Die Erfahrungen bei den Geburten meiner ersten beiden Kinder in einer anderen Klinik waren leider nicht so positiv. Deshalb bin ich auf die Suche gegangen. Aufgrund der Beckenendlage von Charlotte Mara habe ich mich im St. Joseph-Stift beraten lassen und war sofort überzeugt. Das Personal, das ruhige Arbeiten ohne Hektik und Stress haben mir ein sehr sicheres Gefühl gegeben. Auch dass man hier auf das Stillen und den Bindungsaufbau von Mutter und Kind so viel Wert legt, das ist etwas Besonderes, das findet man nicht überall.“

Dr. med. Axel Gatzweiler, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe unterstreicht: „Wir freuen uns über jedes Kind, das bei uns zur Welt gebracht wird. Den werdenden Müttern und Vätern ganz individuell bei diesem wohl schönsten Erlebnis in einem Leben zur Seite zu stehen, steht für uns an oberster Stelle. Eine vertrauensvolle und familiäre Atmosphäre bei größtmöglicher medizinischer Sicherheit, darauf legen wir großen Wert.“ Im St. Joseph-Stift, das seit 2011 nach den Kriterien von WHO und UNICEF als Babyfreundlichen Geburtsklinik zertifiziert ist, gibt es dafür nicht nur ärztlich und pflegerisch, sondern auch räumlich beste Voraussetzungen mit drei Kreißsälen, einem Entbindungsraum für Wassergeburten, Wehenzimmern, einem OP-Saal für Kaiserschnittentbindungen sowie wohnlichen Ein- und Zweibettzimmern, die auch als Familienzimmer genutzt werden. Das ganzheitliche Betreuungskonzept kommt bei den Dresdnern gut an: Im vergangenen Rekordjahr kamen 1.678 Neugeborene im St. Joseph-Stift zur Welt.

Stellvertretend für das gesamte Team gratulierte die Klinikleitung mit einem Gutschein und einem Blumengruß.

Informationsabend Geburtshilfe
Das Krankenhaus St. Joseph-Stift veranstaltet zweimal im Monat einen Informationsabend, bei dem werdende Eltern Wissenswertes rund um das Thema Geburt, die verschiedenen Entbindungsmöglichkeiten und Angebote der Geburtshilfe erfahren und bei den Hebammen, Ärzten und Schwestern ihre Fragen los werden können. Der nächste Informationsabend findet am Dienstag, den 20. August um 19 Uhr im Tagungszentrum des Krankenhauses statt.

Zur Klinik für Geburtshilfe

Häufig gesuchte Begriffe:

Aktuelles