StartseiteKontaktSitemapDatenschutzImpressumStellenangebote

Aktuelles

Ab Oktober 2020 starten unsere Informationsabende "Die Geburtshilfe stellt sich vor" für werdende Eltern wieder.
Diese werden dann am jeweils 1. und 3. Dienstag im Monat mit beschränkter Teilnehmerzahl und nur nach telefonischer Voranmeldung stattfinden.

WeitereTermine 2020:
jeweils 19 – 20:30 Uhr
Tagungszentrum, Clara-Wolff-Haus, 3. Etage
Canalettostraße 13, 01307 Dresden


6. und 20. Oktober 2020
3. und 17. November 2020
1. und 15. Dezember 2020


Bitte melden Sie sich für eine Teilnahme zu einem der Termine unbedingt an:
Telefonische Anmeldung immer Mo – Fr 13 – 16 Uhr über das Sekretariat der Geburtshilfe, Frau Große unter Tel. (03 51) 44 40 - 22 74

Die Teilnahme an den Infoabenden ist aufgrund beschränkter Teilnehmerzahl ohne vorherige Anmeldung nicht möglich. Weiterhin bitten wir Sie, auch während der Veranstaltung die allgemeinen Hygienemaßnahmen (Tragen eines Mundschutzes, Handdesinfektion, Sicherheitsabstand) einzuhalten.

Mehr Informationen zur Geburtshilfe

Video: Die Geburtshilfe stellt sich vor

Sollte Ihnen eine Teilnahme nicht möglich sein, können Sie sich hier über unsere Geburtshilfe informieren.

Datenschutzhinweis: Mit Klick werden Sie zu Youtube weitergeleitet. Dabei werden Daten über Ihre Nutzung von Youtube an den Betreiber in den USA übertragen und gegebenenfalls gespeichert.

Der kleine Daniel kam am Vormittag des 20. August 2020 zur Welt.

Dresden, 24.08.2020. Am Vormittag des 20. August 2020 um 9.53 Uhr war es endlich soweit: Baby Daniel erblickte das Licht der Welt und war damit die 1.000. Geburt des Jahres im Dresdner Krankenhaus St. Joseph-Stift. Daniel wog bei seiner Geburt 4150 Gramm und war stolze 55 Zentimeter groß. Mutter und Kind sind wohlauf. Der kleine Junge ist das zweite Kind seiner Eltern, die in Freital wohnhaft sind. Schon vor drei Jahren wählte die Familie zur Entbindung ihres ersten Sohnes das Dresdner St. Joseph-Stift.

Aufgrund von zwei Zwillingsgeburten lag die Zahl der Neugeborenen an diesem Tag schon bei 1.002, davon 484 Mädchen und 518 Jungen. Mit 133 Geburten war der Juni der geburtenreichste Monat des ersten Halbjahres 2020, der aber noch vom Juli mit insgesamt 141 Geburten übertroffen wurde. Insgesamt bleibt die Geburtenzahl im St. Joseph-Stift damit auf dem hohen Niveau der Vorjahre: So erblickten hier im vergangenen Jahr 1.604 Kinder das Licht der Welt, 2018 wurde mit 1.678 Neugeborenen sogar fast das Rekordjahr 1978 (1.680 Neugeborene) erreicht, und in 2017 waren es genau 1.600 Neugeborene.
Zu den beliebtesten Vornamen im St. Joseph-Stift  gehören 2020 bislang Emil, Theo und Lukas bei den Jungen und Charlotte, Lina und Anna bei den Mädchen.

Stellvertretend für das gesamte Team gratulierten Chefarzt Dr. med. Axel Gatzweiler, Stationsleiterin Michaela Dimitrow sowie Pflegedirektorin Andrea Hasselbach den glücklichen Eltern mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein.

Das Krankenhaus St. Joseph-Stift ist seit 2011 nach den Kriterien von WHO und UNICEF als Babyfreundliche Geburtsklinik zertifiziert und steht für eine natürliche und familienfreundliche Geburtshilfe. Das ganzheitliche Konzept ist voll und ganz auf die Bedürfnisse des Kindes ausgerichtet und fördert Bindung, Entwicklung und Stillen von Anfang an. Mit Wehenzimmern, drei Kreißsälen, einem Entbindungsraum für Wassergeburten, einem OP-Saal und wohnlichen Ein- und Zweibettzimmern auf der Entbindungsstation bietet das Krankenhaus St. Joseph-Stift auch räumlich die besten Voraussetzungen für einen sanften Start ins Leben.

Die regelmäßigen Informationsabende der Geburtshilfe sind aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorübergehend ausgesetzt. Die Website des Krankenhauses bietet aber umfassende Informationen sowie einen virtuellen Kreißsaal-Rundgang an. Im Rahmen der Hebammen- und geburtshilflichen Sprechstunden können werdende Eltern zudem alle Fragen und Sorgen individuell ansprechen.

Geburtshilfe am Krankenhaus St. Joseph-Stift

Herz- und Nierenfunktion spielen eine Schlüsselrolle für das Wohlbefinden betagter Menschen. Neben den physiologischen Alterungsprozessen der Niere spielen renale Erkrankungen, Sekundärfolgen an den Nieren durch andere Krankheitsbilder, aber auch iatrogene Schäden eine wesentliche Rolle. Veränderungen am Herzen, die zu einer Funktionsbeeinträchtigung führen, spielen sich an den Koronarien, am Herzmuskel, aber auch an den Binnenstrukturen des Herzens ab. Welche Möglichkeiten der therapeutischen Einflussnahme auf die Funktion von Herz und Nieren sind im Alter angezeigt, wirksam, mit vertretbaren Risiko durchführbar und angesichts begrenzter Lebenszeit sinnvoll? Wie können Herz und Nieren im Alter bestmöglich unterstützt werden?

Diesen Fragen wollen wir uns im Qualitätszirkel Geriatrie nähern und freuen uns, dass wir Sie nach Corona-bedingter Pause nun wieder begrüßen dürfen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir angesichts der Pandemiesituation um eine verbindliche Anmeldung bitten müssen, da die mögliche Teilnehmerzahl wegen der notwendigen Einhaltung von Hygieneauflagen begrenzt ist.
Für eine verbindliche Anmeldung kontaktieren Sie bitte das Sekretariat, Frau Masson, unter Tel.: 0351 / 44 40 – 2413 oder per E-Mail an ogp@josephstift-dresden.de.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!


Qualitätszirkel Geriatrie
Altes Herz und alte Niere
MI 16.09.2020, 19:00 - 21:00 UHR

Krankenhaus St. Joseph-Stift
Seminarraum der Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit,
3. Etage, Raum A 323
EINGANG 4 | FRANZISKA-WERNER-HAUS,
Georg-Nerlich-Straße 2, 01307 Dresden

Programm und Einladung

Mamma Care®-Kurse zur Selbstuntersuchung der Brust

Ab sofort finden im Krankenhaus St. Joseph-Stift wieder Kurse zur Brustselbstuntersuchung statt. Bitte melden Sie sich dazu an!
Im sogenannten Mamma-Care®-Kurs lernen Frauen unter Anleitung einer ausgebildeten Trainerin die Technik der Brustselbstuntersuchung. Teilnehmerinnen werden gebeten eine Decke mitzubringen!

Mamma-Care®-Kurs
Montag 15:00 – 16:30 Uhr und 18:00 – 19:30 Uhr
(Dauer 90 min)

Anmeldung
Schwester Uta Hoffmann (Mamma-Care®-Trainerin)
Tel.: 0351 / 44 40 – 50 39
hoffmann[@]josephstift-dresden.de

Kosten  
30 € (Eine Kostenerstattung kann über die Krankenkasse erfolgen.)

Ort
Treff am EINGANG 1 | HAUPTEINGANG, Wintergartenstraße 15/17


Für Patienten: Offener Gesprächskreis für brustkrebserkrankte Frauen

21. September und 09. November 2020
jeweils 16:00–18:00 UHR im Tagungszentrum, 3. Etage, Clara-Wolff-Haus

Treffpunkt 16 Uhr vor EINGANG 1 | HAUPTEINGANG, Wintergartenstr. 15/17
Bitte beachten Sie die erforderlichen Abstands- und Verhaltensregeln!

Es gibt Ereignisse, die neue Wege erfordern. Dann tut es gut zu wissen und zu spüren, dass man nicht alleine ist. Unser Gesprächskreis ist ein Angebot für Sie und möchte Sie ermutigen und unterstützen. Der Gesprächskreis ist offen für alle und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit anderen betroffenen Frauen auszutauschen: Wie gehe ich mit der Erkrankung um? Welche Erfahrungen machen andere? Welche Unterstützungsangebote gibt es?

Bei den Treffen stehen Ihnen als Ansprechpartner außerdem zur Verfügung: Schwester Uta Hoffmann (Breast-Care-Nurse, Station N2), Barbara Fürst (Sozialarbeiterin) und ein Gynäkologe, die Ihnen gern bei Fragen weiterhelfen und bei Bedarf Ansprechpartner vermitteln.


Der geplante Patiententag am 14. November 2020 muss in diesem Jahr leider entfallen. Gern begrüßen wir Sie wieder im nächsten Jahr!

Klinik für Chirurgie im St. Joseph-Stift wird im Bereich Schilddrüsen-OPs mit dem Focus-Siegel TOP-Klinik 2020 ausgezeichnet. Zudem werden mit Dr. med. Rolf Ringelband und Dr. med. Barbara Schubert zwei Ärzte des Krankenhauses als TOP-Mediziner 2020 ausgezeichnet.

Das Krankenhaus St. Joseph-Stift genießt seit Jahren einen hervorragenden Ruf im Bereich der Schilddrüsenchirurgie. Seit 2011 ist die Klinik für Chirurgie unter chefärztlicher Leitung von Dr. med. Martin Freitag durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als Kompetenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie zertifiziert. Mit rund 700 Eingriffen pro Jahr zählt es zu den führenden Zentren für Schilddrüsenoperationen in Mitteldeutschland und ist weit über die Grenzen des Freistaates hinaus anerkannt.

Die Klinik für Chirurgie wurde in 2020 von Focus im Bereich „Nationales Krankenhaus“ als TOP-Klinik für Schilddrüsen-OPs ausgezeichnet.

Für Dr. med. Martin Freitag, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, ist diese Auszeichnung eine Mannschaftsleistung: „Einen sehr herzlichen Dank an alle Mitarbeiter in allen Ebenen, die durch ihr Engagement und ihre Freundlichkeit zur Zufriedenheit der von uns behandelten Patienten beitragen.“

Dr. med. Rolf Ringelband, Oberarzt und Leiter des Kompetenzzentrums für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie der Klinik für Chirurgie im Krankenhaus St. Joseph-Stift Dresden erhält zudem die Auszeichnung „TOP-Mediziner 2020 für Schilddrüsenchirurgie“ der Focus-Ärzteliste 2020.

„Die Schild- und Nebenschilddrüsenchirurgie ist seit Jahren ein Steckenpferd unserer Chirurgischen Klinik. Wir freuen uns sehr, dass die Qualität unserer chirurgischen Arbeit unseres Teams und die Zufriedenheit der Patienten durch diese Auszeichnungen gewürdigt worden sind. Mein allerherzlichster Dank an alle helfenden Hände“, so Oberarzt Dr. Rolf Ringelband.

Mehr Informationen zum Schilddrüsenzentrum

TOP-Medizinerin für Palliativmedizin
Zu den „TOP-Medizinern 2020 für Palliativmedizin“ zählt Dr. med. Barbara Schubert, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin sowie der Fachabteilung für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin im Krankenhaus St. Joseph-Stift.
Schon seit vielen Jahren versorgt das überregional anerkannte Zentrum für Palliativmedizin im Krankenhaus St. Joseph-Stift unheilbar erkrankte Patienten umfassend und ganzheitlich. Zum Zentrum für Palliativmedizin gehören die Palliativstation, die spezialisierte ambulante Palliativversorgung – das sogenannte Brückenteam – sowie die Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden als spezialisierte Bildungseinrichtung.

Chefärztin Dr. Barbara Schubert über die Auszeichnung: „Seit Jahren nehmen unsere Patienten und deren behandelnde Ärzte unsere palliativmedizinischen Versorgungsangebote als Maßstab setzend wahr. Diese Wertschätzung freut mich sehr, insbesondere, weil sie in der Palliativmedizin nie einer einzelnen Person, sondern dem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Pflegenden, Therapeuten, Seelsorgern, Sozialarbeitern und den Ehrenamtlichen gilt. Somit ist es an mir, dem Team für das Engagement von Herzen Danke zu sagen.“

Mehr zur Palliativmedizin und zum Brückenteam
Mehr zur Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden

So entsteht die FOCUS-Klinik- und Ärzteliste 2020
Für die Focus-Klinikliste werden durch ein unabhängiges Rechercheinstitut jährlich in den Monaten Mai und Juni des Vorjahres Befragungen von niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie Chefärzten relevanter Fachkliniken durchgeführt. In die Auswertung fließen zudem Kennzahlen aus den Qualitätsberichten, Telefoninterviews und Fragebögen ein.
Die Focus-Ärzteliste erscheint jährlich im Juni. Sie ist Deutschlands umfangreichstes Verzeichnis empfehlenswerter Mediziner und wird ebenfalls auf der Grundlage unabhängig erhobener Daten erstellt. In das bundesweite Ranking fließen neben Empfehlungen von Ärzten und Fachkollegen auch Bewertungen von Patienten, wissenschaftliche Publikationen und erworbene Zertifikate ein.

Alle Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie hier (Klick). Die Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Neuer Chefarzt PD Dr. med. habil. Hans Bödeker

PD Dr. med. habil. Hans Bödeker leitet seit April als neuer Chefarzt die Fachabteilung für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie innerhalb der Klinik für Innere Medizin.

Seit April hat PD Dr. med. habil. Hans Bödeker die chefärztliche Leitung der Fachabteilung für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie im Krankenhaus St. Joseph-Stift übernommen. Er folgt damit auf Dr. med. Heinrich Seckinger, der fast drei Jahrzehnte bis zu seinem Ruhestand als Chefarzt die Klinik für Innere Medizin entscheidend prägte und erfolgreich entwickelte.

„Mit Dr. Bödeker gewinnt das St. Joseph-Stift nun einen überaus erfahrenen Facharzt für Innere Medizin mit Spezialisierung für Gastroenterologie, der über breite klinische Erfahrungen in der Inneren Medizin verfügt,“ so Geschäftsführer Peter Pfeiffer. „Unserem Profil in der Inneren Medizin werden wir auch weiterhin treu bleiben und mit Dr. Bödeker gezielt Schwerpunkte ausbauen. Dazu gehören die interventionelle Endoskopie, die Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie der Bauchorgane wie Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.“

PD Dr. med. habil. Hans Bödeker freut sich auf seine neue Aufgabe und setzt vor allem in der Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten auf einen Kurswechsel in Richtung Spezialisierung. „Das Zusammenspiel mit den Niedergelassenen ist mir extrem wichtig, denn davon profitieren letztendlich unsere Patienten. Dort, wo niedergelassene Ärzte in Diagnostik und Therapie nicht weiterkommen, dann übernehmen wir als stationärer Versorger mit allen dafür zur Verfügung stehenden Möglichkeiten einer abgestuften Diagnostik und speziellen Untersuchungstechniken. Dafür werden wir uns stärker als bisher spezialisieren und den Dialog mit den Ärzten suchen.“ Überdies wird für Dr. Bödeker die ärztliche Aus- und Weiterbildung eine wichtige Rolle spielen, um das St. Joseph-Stift auch in diesem Bereich zur ersten Adresse in Dresden zu machen.

PD Dr. Bödeker, Jahrgang 1966, studierte Humanmedizin an der Julius-Maximilian-Universität in Würzburg, wo er auch promovierte. Er erhielt nach Stationen in Leipzig und einem Forschungsaufenthalt in Frankreich im Jahr 2004 seine Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin. Nach seiner Habilitation an der Universität Leipzig leitete er die interdisziplinäre Abteilung für Endoskopie und Sonographie der Universitätsklinik Leipzig. Zuletzt war er seit 2010 als Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, später zusätzlich in der Funktion als Ärztlicher Direktor am Kreiskrankenhaus in Freiberg tätig.

Im Krankenhaus St. Joseph-Stift ist die Innere Medizin die größte Klinik des Hauses und besteht aus zwei Fachabteilungen. Neben der Fachabteilung für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie und Kardiologie ist die Fachabteilung für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin die zweite tragende Säule. In beiden Fachabteilungen werden jährlich rund 10.000 Patienten ambulant und stationär betreut. Beide Fachabteilungen arbeiten unter dem gemeinsamen Dach der Klinik für Innere Medizin, die seit April von Dr. med. Barbara Schubert geleitet wird.

Mehr zur Klinik für Innere Medizin

Unsere Geburtshilfe lädt werdende Eltern herzlich zu einem Informationsabend ein. Lernen Sie unsere Babyfreundliche Geburtsklinik und ihre medizinisch-optimale Versorgung kennen.

Informationsveranstaltung: Die Geburtshilfe stellt sich vor!
DI 03.03.2020, 19:00 - 21:00 UHR
Krankenhaus St. Joseph-Stift
Tagungszentrum, EINGANG 2 | CLARA-WOLFF-HAUS, 3. Etage
Canalettostr. 13, 01307 Dresden

Diese Veranstaltung findet jeden ersten und dritten Dienstag im Monat statt.

Weitere Informationen und alle Termine für 2020 finden Sie hier.

Schmerzhafte Arthrosen an Hüft-, Knie- und Schultergelenken nach Unfällen oder im Alter zählen zu den klassischen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Der Einsatz eines Kunstgelenkes bietet die Möglichkeit, Beschwerden zu lindern, Mobilität und Lebensqualität zurückzugewinnen.
Das Krankenhaus St. Joseph-Stift ist in Kooperation mit dem Forum Gesundheit Dresden MVZ GbR als EndoProthetikZentrum (EPZ) zertifiziert und lädt Sie zur folgenden Veranstaltung ein:

Informationsabend Hüfte, Knie und Schulter: Wenn ein Kunstgelenk sein muss.
MI 26.02.2020, 18:00 – 20:00 UHR

Tagungszentrum
EINGANG 2 | CLARA-WOLFF-HAUS, 3. Etage
Canalettostr. 13, 01307 Dresden

Programm:

  • Vorstellung des zertifizierten EndoProthetikZentrums
  • Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose
  • Wenn ein Kunstgelenk sein muss: Hüfte, Knie und Schulter
  • Nach dem Krankenhaus: Reha, Alltag und Beruf
  • Kunstgelenk und Sport
  • Wenn das Kunstgelenk in die Jahre gekommen ist – moderne Wechselendoprothetik
  • Fragerunde

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Programm zum Download

Mehr Informationen zum EndoProthetikZentrum

Unsere Geburtshilfe lädt werdende Eltern herzlich zu einem Informationsabend ein. Lernen Sie unsere Babyfreundliche Geburtsklinik und ihre medizinisch-optimale Versorgung kennen.

Informationsveranstaltung: Die Geburtshilfe stellt sich vor!
DI 18.02.2020, 19:00 - 21:00 UHR
Krankenhaus St. Joseph-Stift
Tagungszentrum, EINGANG 2 | CLARA-WOLFF-HAUS, 3. Etage
Canalettostr. 13, 01307 Dresden

Diese Veranstaltung findet jeden ersten und dritten Dienstag im Monat statt.

Weitere Informationen und alle Termine für 2020 finden Sie hier.

Häufig gesuchte Begriffe:

Aktuelles