Seiteninhalt

Notaufnahme

Rund um die Uhr

Unsere interdisziplinäre Notaufnahme ist 24 Stunden täglich, 7 Tage pro Woche zur Behandlung von erwachsenen Patientinnen und Patienten mit akuten Erkrankungen geöffnet, die eine Diagnostik oder Therapie im Krankenhaus benötigen.

Für kompetente und individuelle Hilfeleistung sorgen unsere qualifizierten Ärzte- und Pflegeteams aus den Fachabteilungen Notfallmedizin, Innere Medizin, Geriatrie, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Anästhesie.

Kontakt

Fax Icon

+49 (0) 351 4440 2402

EINGANG 6 | NOTAUFNAHME
Erdgeschoss
Georg-Nerlich-Str. 4
01307 Dresden

Weitere Notfallnummern

Rettungsdienst

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst

Giftnotruf

Polizei

Unser Team

Platzhalterbild für Personen
Leitender Oberarzt
Dr. med. Gunnar Schwotzer
Bereichsleitung Pflege ITS/Anästhesie/Notfallambulanz
Nadine Otto
Platzhalterbild für Personen
Teamleitung Notaufnahme
Beate Würfel

Aufnahme und Behandlung

Nach Eintreffen in der Notaufnahme beurteilen wir bei jeder Person die Schwere der Erkrankung und die Dringlichkeit der Behandlung nach einem standardisierten Verfahren (Triage-System). Die Reihenfolge der Diagnostik und Behandlung richtet sich nach dieser Ersteinschätzung. Patientinnen und Patienten mit schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Erkrankungen müssen vordringlich versorgt werden.

Wir bemühen uns, jeden so rasch wie möglich zu behandeln. Unsere Notaufnahme können Sie ohne Voranmeldung aufsuchen. Es kann jedoch Zeiten mit einem erhöhten Patientenaufkommen geben. Daher sind längere Wartezeiten mitunter nicht zu vermeiden.

Die gründliche Untersuchung, die ggf. interdisziplinäre Beurteilung durch verschiedene Spezialisten der Fachabteilungen und der Einsatz von Gerätetechnik (Laboruntersuchung, Röntgen, CT, Ultraschall etc.) benötigen Zeit, so dass Sie unter Umständen mit einem mehrstündigen Aufenthalt in der Notaufnahme rechnen müssen.
 

Bitte bringen Sie zur Vorstellung in unserer Notaufnahme möglichst folgenden Unterlagen mit:

  • Krankenversicherungskarte
  • Medikamentenplan
  • Impfausweis
  • Allergiepass
  • Vorbefunde, z.B. Arztbriefe
  • Herzschrittmacher-/Implantatausweis
  • Telefonnummer eines Angehörigen
  • Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung
  • Krankenhauseinweisungsschein

Ausstattung

Für die Behandlung lebensbedrohlicher Erkrankungen steht ein modern ausgestatteter Schockraum zur Verfügung.

Durch die Organisationsstruktur in unserem Krankenhaus besteht eine enge Vernetzung von interdisziplinärer Notaufnahme, Intensivstation und Operationssälen, so dass schwerwiegende Erkrankungen rasch und kompetent behandelt werden können.

Eingesetzte Diagnostikverfahren:

  • Labordiagnostik
  • EKG
  • Röntgen einschließlich Computertomographie (CT)
  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung)
  • Endoskopie (Magen- und Darmspiegelung, diagnostische und therapeutische Eingriffe an den Gallenwegen) 

Wichtige Hinweise zum Besuch in der Notaufnahme

Sind Sie nicht akut, lebensbedrohlich oder schwer erkrankt, ist in der Regel der Hausarzt bzw. die Hausärztin Ihr erster Ansprechpartner.
 

Außerhalb der Öffnungszeiten Ihres Hausarztes können Sie den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung in Anspruch nehmen, wenn Ihre Beschwerden keinen Aufschub bis zum nächsten Werktag dulden.

116 117 (kostenfrei, ohne Vorwahl)

 

Alternativ können sie die Allgemeinmedizinische Bereitschaftspraxis am Universitätsklinikum Dresden ohne Voranmeldung aufsuchen.

Besucheranschrift:
Uniklinik, Haus 28
Fiedlerstraße 25
01307 Dresden

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do 19:00–22:00 Uhr
Mi, Fr 15:00–22:00 Uhr
Sa, So, Feiertage 08:00–22:00 Uhr

 

Befinden sie sich in einer seelischen Not- oder Krisensituation, steht Ihnen das Angebot der Telefonseelsorge Dresden zur Verfügung. Die Telefonseelsorge Dresden ist ein Seelsorge- und Beratungsangebot der Evangelischen und Katholischen Kirche in Rechtsträgerschaft des Diakonischen Werkes – Stadtmission Dresden e.V.

(0800) 1110 111 oder (0800) 1110 222 oder 116 123 (kostenfrei, ohne Vorwahl)

 

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern Unterstützung und Beratung unabhängig von der konkreten Problemstellung oder Erkrankung an.

+49 (0) 351 2061985
kiss@dresden.de

Besucheranschrift:
Ehrlichstraße 3
01067 Dresden

Achtung: Zugang nur über den Haupteingang des Pflegeheimes der Cultus GmbH, Freiberger Straße 18 

Informationen zu den einzelnen Gruppen erhalten Sie auf den Internetseiten der Stadt Dresden – in der Dresdner Selbsthilfedatenbank.